Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Neue Schwarzgurte in der Judoabteilung

Großer Erfolg für den SVW

Als erste Judoka der Judo Abteilung unseres Vereins haben Kira Kreuzhermes und Dominik Ströde den ersten Meistergrad, im Judo "1. Dan" genannt, erreicht.

Mit dem Ablegen ihrer Prüfung am Sonntag vor einer Woche, bekommt der SV Wietmarschen somit erstmals zwei Schwarzgurte aus der eigenen Jugend.

Mit dem Judosport angefangen hatten sie im Jahr 2002, kurz nach Gründung der Judoabteilung.

Beide engagierten sich jahrelang im Verein als Trainer und sind auch auf Turnieren erfolgreich.

Nach monatelanger Vorbereitung, vielen Wochenenden auf Lehrgängen und hunderten Stunden des Übens auf der Matte, wurde dieses Engagement nun honoriert.

 

Der Verein gratuliert euch sehr herzlich!

Zwei Landesmeisterinnen für den SVW

Erfolge im Judo

Bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der Judoka unter 15 Jahre in Holle, konnten Carmen Dijkstra (bis 63 kg, links) und Madita Keen (bis 57 kg, mitte) von der Judoabteilung des SV Wietmarschen den Titel in die Grafschaft holen.
Jasmin Bahr (über 63 kg, rechts) konnte sich mit ihrem 5. Platz ebenfalls für die Norddeutsche Meisterschaft qualifizieren.
Für Michael Goldsworthy (bis 46 kg) und Björn Herrmann (über 66 kg) endete das Turnier nach starken Kämpfen ohne Platzierung.

Erstmals starten somit gleich drei Wettkämpfer des SV Wietmarschen beim höchsten Turnier in ihrer Altersklasse am 29. November in Greifswald.

Titel für die Judoabteilung

Bei den Landesmeisterschaften der U18  konnte sich Madita Keen gegen alle Konkurrentinnen durchsetzen und sich so direkt im ersten Jahr den Titel sichern.

Somit fährt sie- wie auch Jens-Tetje Krüger, der sich den 3. Platz erkämpfte, zu den Norddeutschen Meisterschaften am 13. und 14. Februar in Hollage.

Louisa Hütten und Jens Westhuis belegten starke fünfte und sechste Plätze. 

Historischer Erfolg für Wietmarscher Judoka

Gleich zwei Titel auf Nordwestebene für die Grafschaft

Das Sportjahr 2016 ist noch jung, doch schon jetzt feiern die Judoka des SV Wietmarschen den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte. Bei den Norddeutschen Meisterschaften der U18 vergangenes Wochenende in Hollage konnten sich mit Madita Keen und Jens-Tetje Krüger gleich zwei Kämpfer des SV Wietmarschen den Titel sichern.

Für Madita, die auch im Niedersächsischen Landeskader kämpft, ist es das erste Jahr in der neuen Altersklasse. Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft vor zwei Wochen und dem Norddeutschen Titel jetzt ist der 14 jährigen ein beeindruckender Start gelungen. Nach 3 Kämpfen stand sie dabei im Finale Marie Wegener gegenüber, in dem sie zuerst 1 Waza-ari und 2 Yukos in Rückstand geriet. In einer packenden Aufholjagd drehte sie den Kampf und ging dank Shidos (Strafen) gegen die Gegnerin zum Schluss als Siegerin in der Gewichtsklasse bis 57 kg von der Matte.

Jens-Tetje Krüger, der vor 2 Wochen noch dritter geworden war, blieb dieses Mal ungeschlagen und sicherte sich so in seiner Gewichtsklasse bis 73 Kilo den Titel. Die ersten beiden Kämpfe gewann er dabei im Haltegriff. Im Halbfinale warf er seinen Gegner nach unter einer Minute und gewann mit Ippon (höchste Wertung). Sein letzter Kampf war auch gleichzeitig sein schnellster: Nur wenige Sekunden brauchte der Blaugurt um das Finale für sich zu entscheiden und den zweiten Titel des Wochenendes in die Grafschaft zu holen.

Die Kaderkämpferin und der Freizeitjudoka treffen nun in zwei Wochen auf die besten Deutschlands um in Herne die Deutsche Meisterschaft auszukämpfen. Erstmals in der Vereinsgeschichte werden somit gleich zwei Sportler des SV auf einer Deutschen Meisterschaft starten.