Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

SVW F1 und JSG A1 Vizemeister im Futsal

Text: Ralf Welling

 

Nordhorn. Der SV Wietmarschen spielte eine sehr erfolgreiche Hallenfußballsaison. Die Hallenkreismeisterschaften wurden nach den Futsal-Regeln durchgeführt. Fast alle Mannschaften erreichten die Zwischenrunde, wo sie alle sehr gute Leistungen ablieferten. Mit der F1 und der JSG A-Jugend erreichten zwei Teams sogar die Endspiele im Euregium am 11.02.2018.

 

Zunächst musste unsere F1 gegen den VfL Weiße Elf Nordhorn auf’s Parkett. Unglücklicherweise schlug die Grippewelle zu und unser Torwart Lukas Helming konnte nicht mitspielen. Dafür stand Tim Peters (Super gemacht!) im Tor, der eigentlich bei uns auf Torejagd geht. Weiße Elf ging früh in Führung, doch wir konnten durch zwei Treffer von Lennart Ruckdeschel noch vor dem Seitenwechsel das Spiel drehen. In der zweiten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie mit wenigen Torchancen. In den letzten Minuten warfen die Nordhorner alles nach vorne und kamen 1:30 Minuten vor Schluss zum 2:2-Ausgleich. Im entscheidenden 7m-Schießen hatte Weiße Elf das bessere Ende für sich und siegte mit 5:3 n.S. Es war eine sehr unglückliche Niederlage für uns. Der GN Reporter schrieb treffend: „Den Titel hätten beide Mannschaften verdient gehabt.“ So ist der Sport, die Spieler haben eine Menge gelernt. Es war eine sehr erfolgreiche Hallensaison mit Turniersiegen in Schüttorf und beim eigenen Turnier in Wietmarschen. Weiter so, Jungs!

 

Nach diesem spannenden Spiel war unsere JSG A-Jugend an der Reihe. Es ging gegen das klassenhöchste A-Jugend-Team der Grafschaft, gegen den FC Schüttorf 09 aus der Landesliga. Diese Mannschaft ist gleichzusetzen mit der JSG Obergrafschaft, also eine Kombination aus Schüttorfer und Bentheimer Spielern. Die erste Hälfte verlief bei wenigen Chancen auf beiden Seiten torlos. In der zweiten Halbzeit gingen die Schüttorfer früh in Führung. Drei Minuten vor Schluss erhöhten sie auf 2:0. Doch unsere JSG gab nicht auf und konnte kurze Zeit später durch Lukas Muntel verkürzen. Nachdem man dann in der Schlussminute alles riskierte und ohne Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers spielte, nutzte Schüttorf einen Konter zum 3:1-Endstand. Ein großes Lob an die JSG Lohne / Wietmarschen für das Erreichen des Endspiels!

 

Schönen Dank an die vielen Zuschauer für die Unterstützung unserer Mannschaften. Bei den Mädchen konnten sich unsere Mannschaften nicht für die Finals qualifizieren. Dennoch waren auch hier viele Wietmarscherinnen beteiligt: Die Spiele fanden nämlich in unserer Sporthalle statt.

 

 

Ergänzend der Text der Grafschafter Nachrichten

 

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Text: Hinnerk Schröer

 

F-Jugend VfL Weiße Elf Nordhorn – SV Wietm. n.S. 5:3 (2:2)

Tore: 1:0 Adam Abdi (4.), 1:1, 1:2 Lennart Ruckdeschel (5., 12.), 2:2 Fritz Bartels (23.). Torschützen im Siebenmeterschießen: Simon Lamann, Lukas Brieske, Lukas Schrank (VfL Weiße Elf) – Lennart Ruckdeschel (SVW).

 

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die F-Jugend-Teams des VfL Weiße Elf und des SV Wietmarschen. Die Nordhorner Talente erwischten den besseren Start in die Partie und gingen durch Adam Abdi mit 1:0 in Führung. Danach wendete Wietmarschens Lennart Ruckdeschel aber mit einem Doppelschlag die Partie. Der Führungstreffer des SVW fiel dabei unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff. In der zweiten Hälfte ließen beide Mannschaften nur wenige Chancen zu. Eine davon nutzte in der Schlussphase dann aber Fritz Bartels für den Ausgleich. So musste zwischen beiden Teams wie bereits in der Gruppenphase der Zwischenrunde ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Dort zeigten die VfLKicker gute Nerven und hatten das bessere Ende für sich. Den Titel hätten beide Mannschaften verdient gehabt

 

A-Jugend FC Schüttorf 09 – JSG Lohne/Wietm. 3:1 (0:0)

Tore: 1:0 Ole Schevel (17.), 2:0 Carl Temme (27.), 2:1 Lukas Muntel (29.), 3:1 Robin Schwendrat (30.).

 

Turbulent ging es im Endspiel der A-Jugend zu. Nachdem beide Mannschaften in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen zugelassen hatten, ging das Schüttorfer Landesliga-Team zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Ole Schevel in Führung. Drei Minuten vor dem Ende erhöhte Carl Temme auf 2:0. Die Entscheidung war das aber noch nicht. In der Schlussphase, die von Zeitstrafen auf beiden Seiten geprägt war, kam der Bezirksligist aus Lohne und Wietmarschen durch Lukas Muntel zum Anschlusstreffer. In der Schlussminute setzte die JSG mit einem zusätzlichen Feldspieler alles auf eine Karte und wurde ausgekontert. Robin Schwendrat sorgte mit dem 3:1 für den Schlusspunkt.