Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Rakers hält Union Lohne II in der Kreisliga ganz oben

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Autor: Daniel Buse 

 

Union Lohne II hat die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga mit einem 2:0 (2:0)-Derbysieg gegen den SV Wietmarschen verteidigt. Ein starker Start und ein starker Torwart waren die Erfolgsgaranten.

 Wietmarschens Heinz Frimming probierte es in der 95. Minute mit einem Heber aus 30 Metern, aber Marius Rakers war auch bei der letzten Aktion des Spiels schon wieder zur Stelle: Der Keeper des SV Union Lohne II sprang, schnappte sich die Kugel und krönte damit beim 2:0-Sieg in der Fußball-Kreisliga seine tolle Leistung. „Was hat der heute für Dinger gehalten“, schüttelte SVW-Trainer Marco Plickert ungläubig den Kopf und verteilte das Prädikat „sensationell“ für die Leistung des Torhüters. „Marius ist ein Riesen-Rückhalt für die Truppe – schon während der ganzen Saison und heute ganz besonders“, sagte auch Union-Coach Andreas Hüsken.

 

In der Anfangsphase musste Rakers vor 300 Zuschauern noch nicht eingreifen. Seine Vorderleute bestimmten das Derby und schockten die Wietmarscher früh: In der fünften Minute sorgte Nico Frese mit einem Linksschuss aus 16 Metern für das 1:0. Und nach gut einer Viertelstunde erhöhte Felix Eling mit einer schönen Direktabnahme sogar auf 2:0. „Eine unaufgeregte Leistung“, befand Trainer Hüsken und meinte das als Kompliment für seine Mannschaft: „Wir haben zunächst gar keine Derbystimmung aufkommen lassen“, meinte er.

 

Intensiver wurde die Partie erst, als auch Wietmarschen an ihr teilnahm. Ab Mitte des ersten Durchgangs mischte der SVW ordentlich mit – und Heinz Frimming fand bei einem Schuss (23.) und einem Kopfball (35.) seinen Meister in Marius Rakers.

 

Kurz nach der Pause vergab Lohnes Michael Over die Chance, schon früh für die Vorentscheidung zu sorgen: Er setzte einen Foulelfmeter an die Latte (48.). Danach drängte nur noch Wietmarschen, aber mit viel Geschick von Torhüter Rakers, der die Versuche von Tobias Krieger (50.) und Patrick Keen (53., 74.) entschärfte, und ein wenig Glück bei einem abgefälschten Schuss von Gunnar Leferink, der das leere Tor knapp verfehlte (77.), brachte Union den Derby-Sieg ohne Gegentor über die Zeit.

 

Union Lohne II: Rakers – Ottens, Mess, Schlie – Over, Greve – Timmers, Ekelhoff (68. Roock), Eling – Frese (43. Nüsse), Konate (90. Köksal).

 

SV Wietmarschen: Bramkamp – Brümmer, Schniederbruns, Osseforth (49. Tyrtania), Raterink – Klassen, Frimming – Hopmann (60. Even), Krieger, Leferink – Keen.

 

Tore: 1:0 Frese (5.), 2:0 Eling (17.).