Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Neuenhaus stürzt den Spitzenreiter Wietmarschen

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Text: Felix Gysbers

 

NEUENHAUS. Dank eines Dreierpacks von Pascal Plescher hat Borussia Neuenhaus den Spitzenreiter SV Wietmarschen in der Fußball- Kreisliga mit 3:1 (1:0) geschlagen und den Abstand nach oben auf drei Punkte verkürzt. Neuer Tabellenführer ist Olympia Uelsen.

 

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in Neuenhaus zunächst wenig Erwärmendes, dann aber nahm das Spitzenspiel Fahrt auf. In der 43. Minute scheiterte Wietmarschens Stürmer Daniel Kathorst, der auch schon für die Borussia spielte, am Pfosten. Zwei Minuten später trat Pascal Plescher das erste Mal in Aktion: Nach einem Pass von Daniel Gysbers kam der Mittelfeldspieler aus gut 20 Metern frei zum Schuss und versenkte den Ball im Eck.

 

In der 59. Minute folgte Pleschers zweiter Streich: Nico Warrink hatte sich den Ball erkämpft und den 19Jährigen bedient, der sah, dass Wietmarschens Keeper Christoph Bramkamp zu weit vor dem Kasten stand. Der Lupfer des 19-Jährigen senkte sich genau ins Tor. Wietmarschen kam in der 66. Minute durch Patrick Keen gefährlich vor das Tor, aber Bastian Scholte-Eekhoff parierte gut. Sechs Minuten später krönte Plescher seine Vorstellung: Nach einem Zuspiel von Julian Weelink lief er alleine aufs Tor zu und schob gekonnt zum 3:0 ein.

 

In der Folge verflachte das Spiel – ehe es in der 88. Minute nach einem Foul von Gysbers im Strafraum Elfmeter für den Spitzenreiter gab, den der Ex-Neuenhauser Kathorst sicher verwandelte. Der SVW lief noch einmal an, kam aber zu keiner weiteren Torchance. „In der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften noch schwer und es hatte etwas von einem Abnutzungskampf. Nach dem Seitenwechsel machten wir es dann besser. Wir standen sicher, legten spielerisch zu und setzten die Nadelstiche in Form von Toren. Eine sehr gute Mannschaftsleistung“, lobte Borussia-Trainer Engels. Sein Team muss schon am Mittwoch wieder ran: Um 20 Uhr steht das Nachholspiel bei Brandlecht-Hestrup II an.

 

Borussia Neuenhaus: Scholte-Eekhoff; Voshaar, Gortmann, Beckmann (46. Pelties), Duchewitz, Plescher (80. Badjie), Diekmann, Gysbers, Neuwinger, Weelink, Warrink (85. Lankhorst) .

 

SV Wietmarschen: Bramkamp; Even, Brümmer, Groven, Mielcarek (74. Leferink), Heilemann (78. Raterink), Keen, Kathorst, Schniederbruns, Frimming, Klassen (74. Krieger).

 

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Plescher (45., 59., 72.), 3:1 Kathorst (87., Foulelfmeter).

 

Schiedsrichter: Jürgen Ehses (Sparta).