Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Der Tabellenführer revanchiert sich klar

Quellen: Grafschafter Nachrichten

Text: Hinnerk Schröer

 

ALIGSE. Gegen einen stark aufspielenden Tabellenführer sind die Drittliga-Volleyballerinnen des SV Wietmarschen chancenlos gewesen. Bei den Sportfreunden Aligse kassierten die Niedergrafschafterinnen eine deutliche 0:3 (16:25, 14:25, 16:25)Niederlage. Damit revanchierten sich die Gastgeberinnen um die Emlichheimerin Lena Onnen für das 2:3, das sie im Hinspiel in Wietmarschen kassiert hatten.

 

Seitdem ist Aligse ungeschlagen und ließ auch am Sonntag nie Zweifel daran aufkommen, dass das Team gegen den SVW Sieg Nummer zehn in Serie einfahren wollte. Vor allem mit den druckvollen Aufschlägen der Gastgeberinnen hatte die SVW-Mannschaft von Trainer Matthias Haarmann immer wieder Probleme.

 

Wegen des Ausfalls von Marielle Herwich hatte Haarmann im Mittelblock umstellen müssen: Daniela Thys und Franziska Helming kamen dort neben Kim Niehoff, die mehrere starke Blockaktionen hatte, auf ungewohnter Position zum Einsatz. Die Konzentration gilt jetzt dem Saisonfinale am kommenden Sonntag, wenn der SVW um 15 Uhr den SCU Emlichheim II zum Derby begrüßt.

 

SV Wietmarschen: T. Niehoff, Bruns, K. Niehoff, Helming, Thys, Engbers, Osseforth, Albers, Timmers.