Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Belohnung für den SVW bleibt aus

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Autor: Hinnerk Schröer

Foto: Carsten Rump

 

OSTBEVERN. Beim SV Wietmarschen passte auch der zehnte Spieltag zum bisherigen Saisonverlauf in der Dritten Liga. Im Auswärtsspiel beim BSV Ostbevern zeigten die Volleyballerinnen des Aufsteigers eine ansprechende Leistung, wurden dafür aber nicht mit Punkten belohnt. Am Ende stand gegen den neuen Tabellenführer eine 1:3 (20:25, 19:25, 25:23, 18:25)-Niederlage zu Buche. „Wir haben in fast allen Spielelementen auf Augenhöhe mit Ostbevern agiert. Nur in ihrer Angriffshärte konnten wir nicht mithalten“, berichtete SVW-Trainer Matthias Haarmann.

 

Auch die einzelnen Sätze verliefen lange Zeit ausgeglichen. Im ersten Durchgang waren die Wietmarscherinnen bis zum 15:16 auf Tuchfühlung. Danach sorgte aber eine starke Serie der Gastgeberinnen, dass das SVWTeam ins Hintertreffen geriet. Im zweiten Spielabschnitt war die Partie bis zum 14:15 weitgehend ausgeglichen. Danach schlichen sich aber einige Annahmefehler ins Wietmarscher Spiel ein und der BSV setzte sich entscheidend auf 21:14 ab.

 

In Durchgang Nummer drei blieb der SVW, bei dem Marielle Herwich mit einer starken Leistung im Mittelblock überzeugte, die ganze Zeit hartnäckig und erspielte sich in der Schlussphase dank einer starken Aufschlagserie von Katrin Bruns eine 24:20-Führung. Wie bereitsmehrfach in dieser Saison gelang es dann aber zunächst nicht, den Sack zuzumachen. 

 

Nach drei vergebenen Satzbällen nahm sich diesmal aber Dana Engbers ein Herz und versenkte den Ball erfolgreich im gegnerischen Feld. Der vierte Satz ähnelte dann allerdings wieder den ersten beiden Durchgängen: Nach einem 17:15Zwischenstand zogen die starken Gastgeberinnen entscheidend davon und sorgten für den Spielgewinn.

 

SV Wietmarschen: T. Niehoff, Herwich, Timmers, K. Niehoff, Bruns, Thys, Engbers, Osseforth.