Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Der nächste direkte Konkurrent

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Autor: Hinnerk Schröer

 

Für die Volleyballerinnen des SV Wietmarschen geht es am Sonntag um wichtige Punkte in der 3. Liga. Um 16 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Matthias Haarmann Fortuna Bonn.

 

Die Brisanz der Begegnung unterstreicht ein Blick auf die Tabelle: Als Tabellenzehnter hat der Mitaufsteiger drei Zähler mehr auf dem Konto als der SVW (3 Punkte). Nach der Niederlage gegen den Detmolder TV am vergangenen Wochenende trifft das Team um Spielführerin Theresa Niehoff damit erneut auf einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. „Wann, wenn nicht jetzt“, stellt Haarmann deshalb fest.

 

Zumal es das folgende Programm für den SVW in sich hat. Bis Weihnachten treffen die Wietmarscherinnen noch auf drei Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Umso wichtiger wäre ein Erfolgserlebnis an diesem Wochenende. Die Gäste sind mit vier Niederlagen gestartet, konnten anschließend aber zwei Siege landen. Mit ihrem treuen Publikum im Rücken wollen die Wietmarscherinnen, bei denen hinter Daniela Thys noch ein Fragezeichen steht, morgen ihre Heimstärke in die Waagschale werfen.