Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Ersatzgeschwächt nach Cloppenburg

Auf unsere Volleyballerinnen wartet am Sonntag in Cloppenburg eine echte Herausforderung, denn die Manschaft von Trainer Matthias Haarmann wird ersatzgeschwächte die Reise antreten. Grund zur Hoffnung, dass die ersten Punkte der Spielzeit eingefahren werden, gibt es dennoch.  

 

Quelle: Grafschafter Nachrichten

Autor: Hinnerk Schröer

 

SVW muss erneut improvisieren

Drittligist reist zu Acht nach Cloppenburg

 

WIETMARSCHEN. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntagnachmittag beim TV Cloppenburg haben die Drittliga-Volleyballerinnen des SV Wietmarschen weiterhin mit Personalproblemen zu kämpfen. Wie bei den ersten drei Partien in dieser Saison kann der Aufsteiger auch in Cloppenburg nur mit acht Spielerinnen antreten. Mit Kim Niehoff und Franziska Helming, die am Wochenende mit der Jugendlandesauswahl beim Bundespokal im Einsatz sind, fallen gleich zwei der drei etatmäßigen Mittelblockerinnen aus. „Wir werden improvisieren müssen“, sagt Trainer Matthias Haarmann.

 

Teil eins seines Plans sieht vor, dass die erfahrene Marielle Herwich vom Diagonalangriff in den Mittelblock wechseln wird. Auf dieser Position hat Herwich auch in der Vergangenheit schon regelmäßig gespielt. Mehr umstellen muss sich dagegen Julia Osseforth: Die Zuspielerin soll die Diagonalposition übernehmen. Trotz Personalrochaden hofft Haarmann in Cloppenburg auf das erste Erfolgserlebnis in dieser Spielzeit. „Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen“, betont der Coach, der es mit seiner Mannschaft in der Vergangenheit bereits häufiger mit dem TVC zu tun hatte.

 

Mit zwei Siegen und fünf Punkten sind die Gastgeberinnen gut in die Saison gestartet. Dennoch sieht Haarmann sein Team nicht chancenlos: „Cloppenburg hat eine starke und groß gewachsene Mannschaft, aber sie ist nicht überragend.“ Beginn der Partie in der Sporthalle Leharstraße ist um 16 Uhr.