Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Erste meistert Hürde gegen Schlusslicht Brandlecht II

Unsere Erste hat am Sonntagabend vor heimischen Publikum die Begegnung gegen die Zweitvertretung der SpVgg. Brandlecht-Hestrup mit 2:0 (0:0) gewonnen. Mit dem Sieg ist die Mannschaft mit dem Tabellenführer SV Veldhausen gleichgezogen, die gegen Emlichheim nicht über ein Unentschieden hinauskamen.

 

"Hauptsache gewonnen", lautete das kurze Fazit von Kapitän Manuel Hangbers nach dem hartumkämpften Heimsieg gegen das Tabellen-Schlusslicht aus Brandlecht. Das 2:0 im Peters-Park war verbunden mit einem Kraftaufwand, am Ende allerdings auch verdient.

 

Die Gäste spielten zu Beginn der Partie abwartend und ließen die Hausherren das Spiel machen. Unsere Erste fand gegen die dicht gestaffelte Hintermannschaft nur selten eine Lösung und biss sich das eine oder andere Mal an der gut geordeneten Defensive die Zähne aus.

 

So kamen die Hausherren erst im zweiten Durchgang zur Führung: Hendrik Schniederbruns war nach einem Eckball zur Stelle und drückte einen Kopfball unhaltbar für Felix Konjer in die Maschen (74. Minute). Ein Konter sollte die Partie zehn Minuten später schließlich entscheiden: Daniel Kathorst schloss mustergültig ab (84.) und sorgte für kollektiven Jubel beim grün-weißen Anhang auf der Tribüne.

 

Eine schöne Randgeschichte: In der Halbzeitpause wurde Katrin Timmers nach über elf Jahren von Friedhelm Schürmann und Mathias Timmers verabschiedet. Katrin spielte insgesamt zwei Jahre Fußball in der 2. Damen und wechselte dann in die 1. Damen, wo sie als fester Bestandteil zahlreiche Erfolge feiern konnte. Der SVW sagt: Danke für deinen Einsatz!