Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Volleyball Pokal-Spektakel in Hoogstede

SVW gewinnt Kreispokal 2018

​Zum Finale kam es dann zwischen dem SV Veldhausen 07 und der Auswahl aus Wietmarschen. Diese beiden Teams kannten sich bereits aus der Vorrunde, in der Veldhausen knapp im Tiebreak verlor. Dieser Umstand sorgte schon vor dem Match für die richtige Final-Atmosphäre. In einem hart umkämpften ersten Durchgang, wechselten die Punkte gleichermaßen die Seiten.

Der SVW sicherte sich am Ende am knapp Satz 1. Im zweiten Durchgang stellten die Veldhauser dann noch einmal um und setzten alles auf eine Karte. Der SV Wietmarschen wirkte jedoch spielsicherer und lies sich nur selten aus der Ruhe bringen. Hinzu kamen das auch die teils starken Angriffe des SVV von der Wietmarscher Abwehr immer wieder gut entschärft wurden. So war es am Ende ein sehr gutes Finale mit gerechtem Sieger. Der Grafschater Volleyball Kreispokal geht im Jahr 2018 nach Wietmarschen. 

Am Ende sahen die Teams und Zuschauer ein gelungenes Pokalspektakel dem es an nichts fehlte. Der SV Hoogstede war wieder einmal ein super Austragungsort, welcher mit großartiger Sportstätte, Organisation und Verpflegung überzeugte. Der Ausrichter für das Jahr 2019 steht am Ende dann mit dem Sieg des SV Wietmarschen auch schon fest, denn ab 2019 darf der Vorjahressieger das Heimrecht genießen.  

Am vergangenen Sonntag standen die ersten Pflichtspiele für die Grafschafter Volleyballvereine auf dem Programm. Traditionell startet die Saison mit dem Grafschafter Kreispokal, welcher in diesem Jahr vom Hoogsteder SV ausgerichtet wurde. 

Schon in der Vorrunde zeigte sich, dass die Teams keines Falls zum Test angereist waren. Hochmotiviert gegen alle Vereine auf die Pokal-Jagd. Spannung zeigte sich vor allem in Gruppe B mit den Teams aus Uelsen, Su.-Samern und Schüttorf, hier gab es in allen Partien erst im Tiebreak zur Entscheidung. 

Im Halbfinale kam es dann zur grün-weißen Abwehrschlacht. Der SV Olympia Uelsen und das Team vom SV Wietmarschen überzeugten die Zuschauer mit langen Ballwechseln und starken Abwehrszenen. Der SV Wietmarschen hatte am Ende dann die Nase vorne und zog in Finale ein. Im zweiten Halbfinale des Tages konnte sich der SV Veldhausen 07 gegen den SV Suddendorf-Samern klar mit 2:0 durchsetzen. 

Im Spiel um Platz 5 hatte der Ausrichter SV Hoogstede dann das Nachsehen und musste sich mit 0:2 dem FC Schüttorf 09 geschlagen geben. Im kleinen Finale standen sich der SV Suddendorf-Samern und die Olympianer aus Uelsen gegenüber. Durchsetzen konnten sich am Ende die Volleyballerinnen aus Uelsen mit einen deutlichen 2:0, wobei die Satzergebnisse sehr umkämpft und weniger deutlich ausfielen. 

Zum Finale kam es dann zwischen dem SV Veldhausen 07 und der Auswahl aus Wietmarschen. Diese beiden Teams kannten sich bereits aus der Vorrunde, in der Veldhausen knapp im Tiebreak verlor. Dieser Umstand sorgte schon vor dem Match für die richtige Final-Atmosphäre. In einem hart umkämpften ersten Durchgang, wechselten die Punkte gleichermaßen die Seiten.