Werbung auf unserer Homepage

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf unserer Seite präsentieren oder sind sie sonst an einer Partnerschaft interessiert?

Dann melden Sie sich einfach bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

Vereinssteckbrief

des SV Wietmarschen 1929 e.V.

   
Gründungsjahr 1929
Vereinsfarben grün- weiß
Mitglieder 1700
Abteilungen Fußball, Volleyball, Judo, Tennis, Tischtennis, Badminton, Skat, Gymnastik, Turnen, Laufgruppe, Nordic Walking
Anschrift

Füchtenfelder Strasse 6
49835 Wietmarschen
Tel.: 05925- 471
Fax: 05925- 9984151

   

 

Protokoll der letzten Generalversammlung des SVW

Auf der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung im Vereinsheim des SV Wietmarschen wurde Alfred Bramkamp von der Skat-Abteilung vom 1. Vorsitzenden Mathias Timmers geehrt. Timmers bedankte sich bei Alfred Bramkamp für fast 25 Jahre Leitung der  Skat-Abteilung  mit einem Gutschein.

Weiterhin wurden auf der Generalversammlung 6 Anwesende Jubilare für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein mit einer Urkunde ausgezeichnet. Dies waren Ingrid und Lambertus Keen,  Maria und Adolf Liening , Helga Bökers und  Maria Schnieders.

Fast 90 Vereinsmitglieder konnte der 1. Vorsitzende Mathias Timmers zur Generalversammlung im Vereinsheim begrüßen.

Den Geschäftsbericht gab Geschäftsführer Hans Niehoff ab. Niehoff gab bekannt, dass der Verein zur Zeit 1727 Mitglieder zählt. Den 63 Neumitgliedern standen auch fast eben so viele Austritte entgegen.

Im Sommer wurden die Arbeiten am neuen Parkplatz abgeschlossen. Hier wurden die Pflasterarbeiten unter dem Fahrradstand und die Erstellung von 2 Behindertenparkplätzen durchgeführt. Beim Tennisheim wurden die

Giebel mit Stahlblechen erneuert. Auch die Turnhalle wurde renoviert und eine neue Lautsprecheranlage wurde hier installiert. Am Sportgelände wurde ein alter Maschendrahtzaun durch einen Doppelstab Mattenzaun ersetzt.

Auch für dieses Jahr sind noch einige Baumaßnahmen geplant. So sind schon einige Instandhaltungsmaßnahmen an der Tribüne in Auftrag gegeben worden. Die Seiten der Tribüne sollen evtl. mit Glaselementen ausgestattet werden , damit eine bessere Sicht auf das Spielfeld möglich ist. Auch denkt man über eine Verbesserung des Stehplatzbereiches durch Betonelemente nach. Hier müssen noch die Kosten eingeholt werden.  Auch wurden Anträge für  die Bezuschussung der Flutlichtanlage gestellt. Bei der hohen Zahl an Mannschaften sieht man seitens des Vorstandes die Notwendigkeit, den Platz an der Straße „Im Alten Dorf“ mit einem Flutlicht auszustatten.

Zum Schluss bedankte sich Hans Niehoff noch bei allen Gönnern und  Denen, die dem SVW mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Berichte wurden auch aus den einzelnen Abteilungen abgegeben. Alfred Bramkamp begann hier mit dem Bericht der Skatabteilung. Die 1. Mannschaft spielt in der 2. Bundesliga und belegte im vergangenen Jahr einen 10. Platz.

Der 1. Vorsitzende des Vereins Mathias Timmers gab einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten der Abteilungen Tennis, Badminton und Tischtennis, da hier die Abteilungsleiter nicht erschienen waren. Alle Abteilungen haben Schwierigkeiten am Spieltrieb teilzunehmen da es hier an Nachwuchs fehlt. Auch der Bericht der Judo-Abteilung wurde von Mathias Timmers verlesen. Das Jahr 2016 begann mit 3 Titeln. Niedersachsen-Meisterin meisterin und Norddeutsche Meisterin wurde Madita Keen und ebenfalls Norddeutscher Meister Jens-Tetje Krüger. Am 23. u. 24. April 2016 findet bereits zum 15. Mal der Turtles-Cup statt.

Für die Volleyballabteilung gab Monika Wübben einen Bericht ab. Im Moment spielen 20 Mannschaften für den SV Wietmarschen Volleyball. Davon eine Frauen-Hobbygruppe.

Die 1. Volleyball-Damenmannschaft spielt in der Dritten Liga und wird wohl in die Regionalliga absteigen.

Auch den Bericht für die Abteilung Turnen und Gymnastik verlas Monika Wübben. Hier gibt es 6 Fitness Angebote für Erwachsene. Am 4.06.2016 findet der diesjährige Frauensporttag in Wietmarschen statt. Eine tolle Veranstaltung bei der viele Sportarten vorgestellt werden.

Monika Wübben bedankte sich bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und Sponsoren für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

Den Bericht für die Fußballseniorenabteilung verlas Fußballfachwart Friedhelm Schürmann. Die 1. Mannschaft spielt im oberen Tabellenbereich mit und versucht zumindest Platz 2 zu erreichen da vielleicht noch eine Relegation zum Aufstieg in die Bezirksliga stattfinden könnte. Auch das Pokalfinale kann noch erreicht werden. Man ist hier im Halbfinale und  das Endspiel findet ja bekanntlich am Pfingstsamstag in Wietmarschen statt.

Für die Alte-Herren Abteilung gab Frank Helming ein kurzes Statement ab. Die Alte-Herren Abteilung besteht aus einer Reisemannschaft, die Ü 32 Alte-Herren und neuerdings einer Radsportgruppe. Diese wird von Wilfried Klewing geleitet. Mit allen passiven Mitgliedern gehören ca. 150 Leute der Abteilung an.

Für den Bereich Jugendfußball berichtete Jugendleiter Stefan Bökers. Er bedankte sich bei fast 65 Trainern und Betreuern, die immerhin ca. über 300 Jugendliche betreuen, für Ihren Einsatz. Zurzeit hat der Verein 23 Jugendmannschaften. In den Wintermonaten kommt es immer wieder zu Platzmangel im Trainings- und Spielbetrieb.  Die aktuelle Saison wird mit 3 Jugendspielgemeinschaften zusammen mit dem SV Union-Lohne durchgeführt.

Durch einen eigenen Sponsoren-Pool ist es der Jugendabteilung möglich die Jugendmannschaften mit Bällen, Trikots und sonstigen Materialien auszustatten. Bökers bedankte sich noch bei allen Helfern, Bereichsleitern, Trainer und Betreuern und besonders bei seinem Stellvertreter Rainer Korte für die gute Zusammenarbeit.

Zum Schluß gab Kassenwart Timo Lübbers den Kassenbericht ab. Timo Lübbers konnte konnte hier von einem positivem Ergebnis berichten. Eine Beitragserhöhung ist im Moment nicht notwendig. Timo Lübbers bedankte sich bei allen Mitgliedern, Spendern, Werbepartnern und  Behörden für die Unterstützung des Vereins.

Die Kassenprüfer Thomas Stegemann, Christian Peters und Melanie Sentker bescheinigten Timo Lübbers eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassenwartes. Zu neuen Kassenprüfern wurden Henrik Schniederbruns, Frank Helming und  Steffen Brümmer gewählt.

Zum Wahlleiter wurde der ehemalige 1. Vorsitzende Reinhold Bökers  aus der Versammlung gewählt, der sich beim Vorstand für die geleistete Arbeit bedankte und um Entlastung des Vorstandes bat.

Im Vorstand in ihren Ämtern bestätigt wurden der 1. Vorsitzende Mathias Timmers, 3. Vorsitzender Andre Keuter, Schriftführerin Kerstin Egbers, Kassenwart Timo Lübbers und Fußballfachwart Friedhelm Schürmann.

Ehrung für 25- jährige Mitgliedschaft im SVW

Hintere Reihe von links: 1. Vorsitzender Mathias Timmers, Ingrid Keen, Lambertus Keen und Geschäftsführer Hans Niehoff.

Vordere Reihe von links: Maria Liening, Helga Bökers, Maria Schnieders und Adolf Liening

Ehrung für Alfred Bramkamp

Auf der Generalversammlung im Vereinsheim wurde Alfred Bramkamp für fast 25 Jahre Leitung der Skatabteilung des SV Wietmarschen vom 1. Vorsitzenden Mathias Timmers geehrt.

Als  Anerkennung erhielt Alfred einen Warengutschein der Werbegemeinschaft Wietmarschen.

Alfred ist selbst auch Spieler der 1. Mannschaft die in der 2. Bundesliga Zuhause ist.

SV Wietmarschen ehrt langjährige Mitglieder

In einer kleinen Feierstunde im Vereinsheim des SV Wietmarschen wurden langjährige Mitglieder vom Vorstand des SV Wietmarschen geehrt.

Geehrt wurden: 

- 70 Jahre Mitgliedschaft Franz Hangbers,
- 65 Jahre Mitgliedschaft Hans Egbers,
- 60 Jahre Mitgliedschaft Hermann Schnieders, Wilhelm Schnieders, Franz Wübbels und Hermann Lühn,
- 50 Jahre Mitgliedschaft Manfred Lütkenniehoff, Helmut Koers und Hubert Bruns.

 

Der 1. Vorsitzende Mathias Timmers bedankte sich bei allen Jubilaren für die langjährige Treue zum Verein. Mit alten Bildern und Zeitungen wurde bei Kaffee und Kuchen viel über gute alte Zeiten gesprochen und diskutiert.  

 

Obere Reihe v. links: Geschäftsführer Hans Niehoff und 1. Vorsitzender Mathias Timmers

2. Reihe v. oben links. Manfred Lütkeniehoff, Helmut Koers und Hubert Bruns

3. Reihe v. oben links: Hermann Schnieders, Wilhelm Schnieders und Franz Wübbels

vordere Reihe von links: Hans Egbers, Hermann Lühn und Franz Hangbers