... lade FuPa Widget ...
JSG Lohne- Wietmarschen auf FuPa

Hinrundenbericht von B1 JSG- Trainer Timo Wilmes

Hinter uns liegt die Vorrunde der B-Junioren Bezirksliga Weser-Ems III. Es ist Winter und auch die JSG B1 wagt einen ersten Rückblick.

 

Angefangen hat es schon weit vor dem ersten Spiel mit der Neubesetzung der Trainerposten. Einige Monate später stand dann der 18 Mann starke Kader. Zusammen setzt er sich aktuell aus 11 Lohnern und 7 Wietmarschern, aus 10 Spielern älteren Jahrgangs und 8 Spielern jüngeren Jahrgangs. Nur 5 Spieler des Vorjahresteams stehen im Kader der aktuellen Mannschaft. Der Rest der Mannschaft spielt dieses Jahr in einer höheren Liga als zuvor.

 

Zuerst jedoch ging es voller Motivation in die Vorbereitung. Ein besseres Kennenlernen nicht nur zwischen den Spielern sondern auch zwischen Spielern und Trainern hatte dabei eine hohe Priorität. Aber auch fußballerisch standen wichtige Themen auf dem Zettel. Neben der konditionellen Vorbereitung auf die Saison wurde auch versucht ein breites taktisches Feld an Themen abzuarbeiten. Im Zentrum stand dabei das Erarbeiten der 4er Kette.

 

In die Liga startete die Mannschaft dann mit einem Unentschieden, verlor jedoch die folgenden drei Spiele gegen die Topteams deutlich. Trotz der hohen Niederlagen zeigte das Team Fortschritte in jedem Spiel und eine ungebrochene Motivation im Spiel selbst, aber auch im Training. Als Lehre aus diesen Spielen wurde die Spielidee angepasst. Investierte man zuvor viel Energie in frühes Attackieren, so sollte nun ein tieferes und durch einen zusätzlichen 6er auch kompakteres Verteidigen umgesetzt werden. Diese taktische Veränderung nahm die Mannschaft sofort auf und verinnerlichte die neue Spielweise mehr und mehr. Schon im ersten Spiel nach dieser Umstellung gegen den aktuellen Tabellendritten konnte mit einem Unentschieden eine kleine Wende eingeleitet werden. Aus dem Restprogramm von 3 Spielen konnten so nochmal 5 Punkte gewonnen werden, darunter auch der erste Sieg der Saison auswärts in Herzlake.

 

Obwohl stetig Fortschritte zu erkennen sind gilt es in der Rückrunde weiterhin möglichst große Schritte Richtung Klassenerhalt zu machen. Die zu Buche stehenden 7 Punkte aus 8 Spielen und Platz 10 von 11 lassen sich da nicht schön reden. Um den Anschluss zu halten wird bereits akribisch am Vorbereitungsplan gefeilt.

 

Ein Highlight wird das dreitätige Trainingslager in Sögel sein, welches die Mannschaft am vorletzten Februarwochenende antritt. Anschließend geht es in die Rückrunde. Im Sommer wird abgerechnet!